Dr. Andreas Gerth mit dem Samenkatalog 2020 des Botanischen Gartens Gera

Samenkatalog 2020 des Botanischen Gartens Gera erschienen

Botanische Gärten beherbergen eine große Vielfalt an Pflanzen, von denen die meisten Wildpflanzen sind. Diese sind nicht über den kommerziellen Samenhandel verfügbar. Das Sammeln der Samen dieser Pflanzen ist allerdings sehr aufwändig und unterliegt national und international strengen Regularien, wie z. B. der Konvention über Biologische Vielfalt und dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen. Um einfach und auch ohne hohe Kosten an Saatgut zu gelangen, hat sich zwischen den Botanischen Gärten weltweit ein kostenfreier Samentausch entwickelt. Um am Samentausch teilzunehmen, erstellen die Botanischen Gärten einen Samenkatalog (Index Seminum). Darin werden Samen von Pflanzen angeboten, die in den jeweiligen Botanischen Gärten kultiviert werden. Es können aber auch Samen von Pflanzen vom Naturstandort angeboten werden, die nicht geschützt sind und nicht aus Schutzgebieten stammen. Ohne diesen Samentausch wäre es für Botanische Gärten sehr schwer ihrem Auftrag nachzukommen, Pflanzen für Bildung, Forschung und Arterhalt bereit zu halten. Um diesen Samentausch auch unter den strengeren Auflagen zu gewährleisten, haben die Botanischen Gärten ein Internationales Pflanzenaustausch-System (IPEN) entwickelt, das den Samentausch zwischen den Gärten regelt.

Der letzte Geraer Samenkatalog ist 2008 erschienen. Damals wurden Samen bis nach Yalta (Republik Krim) im Südosten, Besançon (Frankreich) im Westen und Joensuu (Finnland) im Norden verschickt. Im neuen Samenkatalog des Jahres 2020 sind Samen von 230 Pflanzenarten bzw. -aufsammlungen enthalten. In digitaler Form soll er in Zukunft wieder jährlich erscheinen und den regen Samentausch des Botanischen Gartens Gera wiederbeleben.

SAMENKATALOG 2020 Botanischer Garten Gera

Zurück