Calcit (Sinterbildung), Gera-Milbitz, Thüringen, Deutschland

Steinreich – Minerale aus dem Stadtgebiet von Gera

Kabinettausstellung im Museum für Naturkunde Gera

Das Museum für Naturkunde Gera präsentierte vom 28. Juni 2018 bis zum 6. Januar 2019 die Kabinettausstellung „Steinreich – Minerale aus dem Stadtgebiet von Gera“. Dass Gera tatsächlich „reich an Steinen“ ist, belegten die 90 ausgestellten Minerale aus der Museumssammlung, die allesamt im heutigen Stadtgebiet gefunden wurden. Geborgen wurden die Minerale in kleineren Steinbrüchen, wie dem Leumnitzer Kalksteinbruch oder den ehemaligen Steinbüchen in Gera-Langenberg, aber auch in diversen Bauaufschlüssen, wie zuletzt beim Eigenheimbau in Bieblach-Ost und beim Bau der Nordtangente. Die Kabinettausstellung vereinte aktuelle und historische Mineralfunde und zeigte erstmals entsprechendes Material aus der Geologischen Landessammlung, der alten Mineraliensammlung des Geraer Gymnasiums Rutheneum und den Sammlungen von Karl Friedrich Gotthelf Zabel (1771-1847) und Dr. Curt Schröder (1836-1916). Unter den Exponaten befanden sich Besonderheiten wie echtes Gold aus der Weißen Elster im Bereich Gera-Liebschwitz.

Zurück