Wegwarte, Walter Müller, aus Deutsche Schul-Flora (IV. Teil), Müller und Pilling, 1894

Walter Müller – verkanntes Genie, Zeichner, Drucker und Verleger

Kabinettausstellung im Museum für Naturkunde Gera

Die Kabinettausstellung erinnerte an das Leben und Wirken des Zeichners, Lithographen, Druckers und Verlegers Walther Wilhelm Müller (1845-1927). Geboren und gestorben in Gera, war seine Lebensaufgabe die Darstellung von Pflanzen und Tieren und die Veröffentlichung hochwertiger Abbildungen im eigenen oder in einheimischen bzw. internationalen Verlagen. Die Ausstellung zeigte die wesentlichen Publikationen im Original. Seltene und inzwischen recht wertvolle Bücher zu Pflanzen allgemein, Pilzen, Orchideen, Stauden, Futterpflanzen, Giftpflanzen, Pflanzenschädlingen, Obstsorten und Insekten wie den Geradflüglern wurden präsentiert. Die Drucke konnten verglichen werden mit noch erhaltenen Zeichnungen und Aquarellen aus dem Nachlass. Am Beispiel des Eisenhutes wurde deutlich, wie mühsam das Ringen des Künstlers um eine endgültige Fassung für die Veröffentlichung war. Die Ausstellung zeigte außerdem Pilz- und Pflanzenmodelle und lieferte Informationen zum Lebensweg und zur Familie.

Zurück