Detail in der Sonderausstellung "Ich leb' nicht gern allein"

Ich leb' nicht gern allein - tierisch sozial

Sonderausstellung im Museum für Naturkunde Gera

8. August 2019 bis 31. August 2020

Die Sonderausstellung liefert einen Überblick über die verschiedenen Weisen des Zusammenlebens. Kurz gesagt geht es um „Staaten, Schwärme, Sippen & Sex“. Sieben thematische Schwerpunkte bringen dem Besucher die Mannigfaltigkeit und Faszination tierischen Sozialverhaltens nahe und erklären anschaulich aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse der Verhaltensbiologie. Unter der Projektion eines riesigen Makrelenschwarms begegnen dem Besucher großformatige Fotos von Schwärmen und Herden, wobei der Aspekt der „Schwarmintelligenz“ beleuchtet wird.

Weitere Themen der Schau sind Tierkolonien und Tierstaaten, die sozialen Kategorien Rudel, Rotten und Sippen, Matriarchat, Patriarchat als auch Mono- und Polygamie. Auch der Symbiose als artübergreifendem Zusammenleben ist ein Abschnitt gewidmet.

Blick in die Sonderausstellung "Ich leb' nicht gern allein"
Blick in die Sonderausstellung "Ich leb' nicht gern allein"
Detail in der Sonderausstellung "Ich leb' nicht gern allein"
Detail in der Sonderausstellung "Ich leb' nicht gern allein"
Detail in der Sonderausstellung "Ich leb' nicht gern allein"
Detail in der Sonderausstellung "Ich leb' nicht gern allein"
Detail in der Sonderausstellung "Ich leb' nicht gern allein"
Detail in der Sonderausstellung "Ich leb' nicht gern allein"
Zurück