Neue Dix-Dauerleihgabe

Wertvolle Dix-Archivalien aus Privatbesitz bereichern seit letzter Woche das Dix-Archiv in der Kunstsammlung Gera

Ein Drehbuch, Original-Filmspulen, Tonbandaufnahmen sowie zahlreiche Fotos und Briefe übergab Romeo Wecks letzte Woche der Kunstsammlung Gera als Dauerleihgabe. Es handelt sich um die kompletten Filmaufnahmen zu dem 1966 entstandenen Film „Otto Dix - Variationen zu einem Thema: Fernsehfilm zum 75. Geburtstag des Künstlers.“
Die Kunstwissenschaftlerin Dr. Irmtraut Wecks führte bei diesem Film, der im August und September 1966 in Gera, Dresden und in Westdeutschland gedreht wurde, Regie. Aus ihrem Nachlass entstammen die Dauerleihgaben. Die Dix-Archivalien aus ihrem Nachlass erbte ihr Enkel Romeo Wecks nach dem Tod seiner Mutter, der Künstlerin Simone Wecks. Der Komponist und Pianist entschloss sich, diese wertvollen Zeitdokumente der Kunstsammlung Gera als Dauerleihgabe zu überlassen. Sie stehen somit für verschiedene Ausstellungsprojekte sowie für Forschungszwecke der Öffentlichkeit und der Fachwelt zur Verfügung. 

Zurück