v.l.n.r.. Holger Peter Saupe, Prof. Dr. Steffen Siegel, Dr. Claudia Tittel, Dr. Verena Titze-Winter

13. Aenne-Biermann-Preis

Jury kürt Preisträger*innen des 13. Aenne-Biermann-Preises. Bundesweiter Wettbewerb für deutsche Gegenwartsfotografie

Am 15. Juni 2021 tagte eine siebenköpfige Fachjury im Kultur- und Kongresszentrum Gera, um die Preisträger des 13. Jahrgangs des Fotowettbewerbs zu ermitteln. Den ersten Preis, dotiert mit einem Preisgeld von 3.000 € erhält Alba Frenzel aus Stuttgart für ihre Arbeit Artenforscherin.

Die Serie besteht unter anderem aus 52 Unikat-Fotogrammen, die unter der Verwendung von Eiern in verschiedenen Erscheinungs- und Zubereitungsformen entstanden sind. Die Jury beeindruckte die ungewöhnliche Herangehensweise an das Material, den künstlerischen Prozess und die Präsentation der Arbeiten.

Der zweite Preis, dotiert mit einem Preisgeld von 1.500 €, wird Julian Slagman (Hamburg) für seine Bruderreportage Mats verliehen. Drittplatzierte (1.000 €) ist Daniela Friebel (Berlin) mit ihrer Werkserie Auspicia. Jeweils eine Anerkennung à 500 € erhalten die Fotograf*innen Uli Kaufmann (Berlin), Annette Rausch (Berlin), Michael Romstöck (Essen) und Ulrike Hannemann (Berlin).

Nachdem der 13. Aenne-Biermann-Preis 2020 in Folge der COVID-19-Pandemie von 2020 auf 2021 verschoben werden musste, soll der aktuelle Jahrgang, nicht nur wegen der berüchtigten „Dreizehn“,  als „Glückspreis“ in die Geschichte des Wettbewerbs eingehen. Beteiligt hatten sich viele jüngere und angehende Fotograf*innen aus ganz Deutschland.

Der diesjährige Wettbewerb hält außerdem einige Neuerungen im Ablauf bereit: Die erste Stufe des 13. Aenne-Biermann-Preises fand diesmal, auch im Sinne der Nachhaltigkeit, ausschließlich über ein online-Bewerbungsverfahren statt.

Insgesamt hatten sich an der Ausschreibung des Museums für Angewandte Kunst Gera 60 Fotograf*innen mit 96 Werkserien beteiligt.Aus Ihnen wählte die Jury, bestehend aus Dr. Verena Titze-Winter, Leiterin der Kunst- und Kulturförderung der SV SparkassenVersicherung als Mitveranstalter des Wettbewerbs, Dr. Claudia Tittel, Leiterin des Kulturamts Gera, Holger Peter Saupe, Leiter der Kunstsammlung Gera, Andreas Rost, Gewinner des 12. Aenne-Biermann-Preises, Prof. Dr. Steffen Siegel, Professor für Theorie und Geschichte der Fotografie an der Folkwang Universität der Künste, Petra Göllnitz, Kunstwissenschaftlerin und ehemalige Fotoredakteurin beim Stern und Julia Ortmeyer als Kuratorin der Ausstellung die Preisträger- und Aner­kennungsfotos aus.

Die feierliche Preisverleihung zum 13. Aenne-Biermann-Preis findet zur Eröffnung der Aus­stellung voraussichtlich am 5. Oktober 2021 im Museum für Angewandte Kunst Gera statt. Die Ausstellung wird vom 6. Oktober bis zum 28. November 2021 im Museum für Angewandte Kunst Gera gezeigt werden.

Der Wettbewerb wird gemeinsam von der Stadt Gera und der Kunst- und Kulturförderung der SV SparkassenVersicherung veranstaltet sowie vom Land Thüringen unterstützt.

Zurück